Schule

Schule - Musikinstrumentenbauschule

Um den Qualitätsstandard der Mittenwalder Instrumente dauerhaft zu sichern, wurde 1858 durch die Regierung von Bayern unter König Maximilian II. die Geigenbauschule Mittenwald als „Unterrichts- und Musterwerkstatt“ gegründet. Im Laufe der Zeit wurde die Mittenwalder Geigenbauschule um mehrere zusätzliche Fachbereiche erweitert und bietet in der Zwischenzeit als Staatliche Berufs- und Berufsfachschule für Musikinstrumentenbau Mittenwald mit einem umfangreichen Fächerkanon die Ausbildung in verschiedensten Gewerken des Musikinstrumentenbaus an.

Die beiden Schularten "Berufsfachschule" und "Berufsschule" befinden sich im selben Schulgebäude. Inhaltlich und organisatorisch unterscheiden sie sich allerdings grundlegend voneinander: An der Berufsfachschule werden in Form einer schulischen Vollzeitausbildung praktische Fertigkeiten sowie theoretische Kenntnisse in einem schlüssigen Konzept aus einer Hand vermittelt. An der Berufsschule werden begleitend und ergänzend zur fachpraktischen Ausbildung im Lehrbetrieb in erster Linie theoretische Kenntnisse gelehrt. Die Schülerinnen und Schüler der beiden Schularten besuchen aufgrund der teilweise unterschiedlichen Inhalte und Schwerpunkte nicht dieselben Unterrichtsstunden.

In der Schule befinden sich heute zahlreiche großzügige Lehrwerkstattbereiche, in denen für jede Schülerin und jeden Schüler ein eigener Fensterarbeitsplatz zur Verfügung steht. Der praxisbegleitende Theorieunterricht findet in Unterrichtsräumen statt, die mit moderner Medientechnik ausgestattet sind. Für akustik-physikalische Untersuchungen an alten und neu gebauten Musikinstrumenten steht ein mit hoch sensiblen akustischen Messgeräten ausgestatteter resonanzarmer Raum mit angegliederten Akustik-Laborräumen zur Verfügung. Alle Gebäudeteile sind durchgängig miteinander verbunden.

Zeitgemäß ausgestattete Aufenthaltsbereiche und eine umfangreiche Fachbibliothek unterstützen die Schüler bei der Gruppenarbeit sowie beim Selbststudium.

Das weitläufige Schulareal mit seiner gepflegten Außenanlage bietet Erholung während den Pausen. Neben dem regulären Unterrichtsbetrieb werden an der Schule auch öffentliche Konzerte, Tagungen, Fachseminare, Ausstellungen und internationale Musikinstrumentenbauwettbewerbe veranstaltet.